7 Monate Mama sein oder Wer hätte gedacht, dass wir beide das überleben? :-D

Hallo ihr Lieben,

mit Freude habe ich gerade das neueste Video der lieben Melli von MellisBlog angeschaut und das Thema wollte ich doch gleich mal aufgreifen. Ihre kleine Tochter ist kurz nach Anna geboren und deswegen beschäftigen uns wohl auch die gleichen Fragen und Themen.

Sie hat erzählt wie es ist seit 7 Monaten Mama zu sein. Und wen es interessiert wie es bei uns ist, der darf hier gerne weiterlesen.

In den letzten 7 Monaten hat sich mein Leben verändert wie sonst noch nie. Da war „auf einmal“ ein kleiner Mensch, auf den dich auch die 40 Wochen Schwangerschaft nicht richtig vorbereitet haben. Dieser kleine Mensch möchte deine Liebe und Aufmerksamkeit unabhängig von der Tageszeit oder deinem Gemütszustand. Und du machst einfach was er möchte, weil du ihn liebst und weil du, nach ca. 7-8 Wochen, mit einem Lächeln dafür belohnt wirst. Noch nie im Leben hat mich ein Lächeln so verzaubert und staunen lassen (okay, das Lächeln meines Mannes finde ich auch ganz toll 😉 ).

Aber wie Melli auch schon sagt, ist halt nicht immer alles rosig oder super duper toll. Die letzten Monaten waren auch anstrengend und haben mich sehr geprägt. Ich war noch nie so müde und so löchrig im Kopf wie in dieser Zeit (besonders toll, wenn man Klausuren schreiben muss). Auch ich muss mir jeden Termin aufschreiben um ihn nicht zu verbaseln. Das kenne ich, sonst ein organisierter Mensch, nicht von mir.

Ein großes Thema ist natürlich auch immer der eigene Körper. Hier hat es mich gewichts-und muskelmäßig ganz gut getroffen. Ich wiege weniger als vor der Schwangerschaft und mein Bauch ist wieder flach, jedoch hat es meinen Busen (in meinen Augen) stark mitgenommen. Melli nennt es liebevoll „Ökkies“. Ich trug vor der Schwangerschaft eine 80 E und war sehr zufrieden mit meinem Busen. Das kann ich gerade nicht mehr behaupten, auch wenn alle sagen, jaaa, das wird ja wieder, du hast ja gerade erst abgestillt. Ich hoffe so sehr darauf, dass „es wieder wird“.

Aber so viel wie ich auch über mich und uns als Familie und als Paar gelernt habe, so habe ich auch wahnsinnig viel über Anna gelernt. Zum Beispiel, dass sie lieber Gläschen isst, als Mamas selbstgekochter Brei. Oder dass sie zum Einschlafen lieber alleine in ihrem Bett liegt und so lange mit dem Nestchen spielt bis sie eingeschlafen ist. Wenn ich daneben sitzen würde, würde sie mich die ganze Zeit anschauen.

Ein Tag mit Anna ist mittlerweile recht vorhersehbar.
Sie wacht gegen 6:30 Uhr auf, bekommt gegen 7:30 Uhr ihr Fläschchen, schläft von ca. 9-11: 00 Uhr, dann will sie spielen und dann bekommt sie gegen 12:30 Uhr Hunger. Danach ist sie wieder furchtbar müde und schläft meist von 13:30- 15:00 Uhr. Danach wird gegessen, gespielt und gegen 17:30 Uhr gibt es Abendessen, baden, Nachtritual und ca. 18/ 18:30 Uhr liegt sie im Bett und schläft. Getrunken wird dann gegen 23 Uhr und 5:00 Uhr nochmal.
Natürlich immer abhängig davon was wir am Tag so vorhaben. Kinderwagen fahren findet sie super, aber so wirklich gut schläft sie darin nicht mehr, sie will lieber schauen.

Sie ist sowieso eher der interessierte und schauende Mensch, Bewegungen oder Fortbewegen sind noch nicht so ihrs 😀 Aber auch da habe ich mir sagen lassen, „dass kommt noch“. Aber immerhin hat sie sich am 19.03.2014 das erste Mal alleine vom Rücken auf den Bauch gedreht. Dafür quasselt und quietscht und prustet sie sehr viel. Und natürlich lachen! Lachen lachen lachen, fast den ganzen Tag. Da kann sie mit dem robben gut noch etwas warten bis wir die Wohnung kindersicher gemacht haben 🙂

So, und damit der Post nicht nur aus Text besteht, hier noch ein paar Bilder:

Habt noch eine tolle Woche und schaut mal bei der Melli vorbei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s