Filmreview / -Kritik zu 50 Shades of Grey (kein Spoiler)

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hatte gestern das große Glück den neuen Film „50 Shades of Grey“ anschauen zu dürfen. Ohne großartig etwas vom Film zu verraten wollte ich Euch mal an meiner Einschätzung teilhaben lassen.

Fast jeder wird die Story so ein bisschen kennen, ob er die Bücher gelesen hat oder nicht. Frau (Anastasia), normale Literaturstudentin, trifft extrem reichen Mann (Christian) mit BDSM- („Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism“) Vorlieben. „Normale“ Beziehungen liegen ihm nicht. Beide Schauspieler, Dakota Johnson und Jamie Dornan, sehen sehr gut aus und schauspielern können sie auch. Soviel erstmal zu den Grundlagen. Der Film hangelt sich ziemlich gut am 1. Buch entlang. Sie lernen sich kennen, küssen sich im Fahrstuhl, beide wollen mehr. Er zeigt ihr seinen Hubschrauber, sein Riesenluxusappartment, seine Luxusautos und dass er Klavierspielen kann. Sie knabbert unschuldig an ihrer Unterlippe und sieht dabei (und auch sonst) einfach fantastisch aus. Er legt ihr den „Vertrag“ vor, sie kann sich jedoch nicht entscheiden. Macht aber nichts, denn Sexszenen gibt es trotzdem ein paar. Diese sind aber wider meiner Erwartung sehr ästhetisch und geschmackvoll gefilmt. Sie sind in Summe natürlich nicht mal annähernd so häufig wie im Buch beschrieben, dafür aber irgendwie sinnlicher.

Ich persönlich hätte einen anderen Schauspieler für den Mr. Grey ausgewählt, aber das ist einfach Geschmackssache. Ich bin mit Jamie Dornan einfach nicht warm geworden und fand ihn einfach so 0,0% sexy. Sie dafür umso mehr. Auch der Soundtrack sollte große Beachtung finden, denn der ist großartig. So großartig, dass ich ihn mir sogar gerade gekauft habe und dass, obwohl ich sonst so gut wie nie Musik kaufe.

Alles in allem ist es ein okayer Film mit hübschen Schaupspielern und tollem Soundtrack,  einzig das Hin und Her nervte mich (genauso wie im Buch auch schon). Streckenweise ist er auch seeeehr langatmig und zieht sich ein bisschen, deswegen ist er auch nur okay. Ein netter Unterhaltungsfilm für einen Mädelsabend mit Sekt und Popcorn.

Ich bin trotzdem gespannt auf Teil 2 🙂

Wie hat er Euch gefallen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s