Rezepte für ein Fingerfood-Geburtstags-Buffet

Guten Morgen ihr Lieben,

vor 2 Tagen hatte ich Geburtstag und einige Gäste zu einer Art Brunch eingeladen. Dafür hatte ich ein kleines Fingerfood-Buffet vorbereitet und Eierlikör selber gemacht. Wie das geht, könnt ihr Euch in meinem Video anschauen. Es ist wirklich super einfach und schnell gemacht.

Da ich auch schon nach den anderen Rezepten gefragt wurde, habe ich sie hier nun für Euch 🙂  „Rezepte für ein Fingerfood-Geburtstags-Buffet“ weiterlesen

Die Geburt unseres Sohnes – selbstbestimmt im Klinikalltag

Hallo ihr Lieben,

bitte entschuldigt, dass es hier seit einiger Zeit etwas ruhiger war. Unser kleiner Sohn ist letzten Sonntag geboren.

Samstag, den 24.09.2016

Nachdem ich die letzten Wochen ja immer wieder vor mich hin geweht habe, ging es mir letzten Samstag wirklich komisch. Näher beschreiben kann ich das Gefühl leider nicht, denn es war ein sehr diffuses Gefühl von „irgendwas ist los mit mir, ich kann aber nicht genau sagen was“. Mein Mann und ich waren noch etwas spazieren, bei der Post und ich ließ mir noch schnell die Haare schneiden. Auf dem Heimweg war ich schon so erschöpft, dass ich mich nur noch hinlegen wollte. Das tat ich dann auch. Der restliche Samstag verlief ruhig, immer mal wieder hatte ich Wehen.  „Die Geburt unseres Sohnes – selbstbestimmt im Klinikalltag“ weiterlesen

Warten auf das Baby Teil 2 – Vorbereitungen auf die Geburt und ein bisschen Langeweile

Guten Morgen ihr Lieben,

Laut errechnetem Termin soll es in 8 Tagen soweit sein. Dann sind wir zu viert. Dass ich aufgeregt und unfassbar neugierig bin, habe ich ja schon sehr oft geschrieben. Wenn es aber immer realer wird, weil man Tag und Nacht von Wehen geärgert wird, dann ist das nochmal was Anderes. Man denkt, dass es jeden Moment losgehen könnte und macht sich Gedanken darüber, wo das große Kind gerade ist, wie lange es dort bleiben kann, wer es abholt, wie man ins Krankenhaus kommt und ob der Mann und die Oma es rechtzeitig schaffen werden.  „Warten auf das Baby Teil 2 – Vorbereitungen auf die Geburt und ein bisschen Langeweile“ weiterlesen

Die erste Zeit mit einem Baby – Was braucht man wirklich? Stillen, Pflege, Wochenbett

Guten Morgen an diesem sonnigen Samstag,

einige werden mein Video zu dem Thema „Was braucht man wirklich aus der Drogerie für einen Säugling?“ gesehen haben und wer nicht, dem möchte ich hier noch einmal schnell meine persönlichen Must-Haves zeigen, die sich im Wochenbett mit Anna sehr bewährt haben.

„Die erste Zeit mit einem Baby – Was braucht man wirklich? Stillen, Pflege, Wochenbett“ weiterlesen

40. Woche und das Warten hat bald ein Ende

Die letzten Wochen sind echt kräftezehrend. Das hätte man mir auch mal eher sagen können 🙂
Nee im Ernst, wenn ich noch jemanden sagen höre: „Es ist ja nicht mehr lange!“ oder „Du hast es ja bald geschafft!“, dann erwürge ich denjenigen 🙂 Wenn ihr dann von einer amoklaufenden Schwangeren aus Berlin hört war ich das wohl. Tja, provoziere nie eine Schwangere 😀 Da hat auch Chuck Norris keine Chance mehr.

Am 20.8. ist ja errechneter Termin und bis dahin gehe ich schön heiß baden, steige Treppen, trinke Himbeerblätter- und Zimttee oder gehe zügig spazieren.
Diese ganzen Methoden (und noch weitere) sollen wohl wehenauslösend sein. Bis jetzt hab ich nicht mehr Wehen als vorher auch schon. Aber bestimmt kommen die erst wenn man daran glaubt.

Trotzdem kann ich euch noch was empfehlen (hab ich von meiner Hebamme bekommen).

Badewanne einlassen, Mandelöl ins Badewasser geben und dann den Bauch mit Mandel- und dem Ut-Öl massieren. Ist super entspannend und vielleicht hilft es ja bei der Beschleunigung 😉

Dieses Ut-Öl kann man auch auf den Akupunkturpunkt für den Uterus träufeln und sanft einmassieren. Dieser befindet sich am Fuß, Innenseite an der Ferse. Da pulsiert auch eine kleine Ader entlang. Bitte vorsichtig damit sein, soll wohl bei einigen Frauen sehr wirksam gewesen sein. 
Für weitere Naturprodukte von der guten Frau Stadelmann schaut doch einfach mal in die BahnhofApotheke